Als Kix Brooks und Ronnie Dunn 2009 nach 20 Jahren das Ende ihrer Zusammenarbeit als Brooks & Dunn zu 2010 verkündeten, kam das einem kleinen Beben gleich. Denn die Beiden, die 1991 mit „Brand New Man“ ihre erste Single veröffentlichten, sind mit 10 Studioalben, 39 Top-Ten Singles und an die 30 Millionen verkauften Einheiten das erfolgreichste Country-Duo aller Zeiten.

Doch ihr – aus musikhistorischer Sicht – eigentlicher Verdienst liegt in der Öffnung des Countrygenres gegenüber anderen Einflüssen. Durch ihren neuen Sound, in den sich u.a. Pop und Rock mischten, ebneten Brooks & Dunn den Weg zukünftiger Stars wie Tim McGraw oder Toby Keith.

2016, sechs Jahre nach ihrer musikalischen Trennung überraschte das Duo mit einem gemeinsamen Song. „Damn Drunk“ war ein kleines Comeback und wenn man den beiden Country-Größen so zuhört, bekommt man den Eindruck, sie wären nie fort gewesen.

Die kleine musikalische Reunion kam, wie Dunn gegenüber Rare Country erklärte, relativ unspektakulär zustande: „ich fragte: Hey, willst du auf dem Song mitsingen? Und Kix sagt: ‚oh, ok‘.“ So kommunizieren offensichtlich echte Cowboys!

Dieses kleine Lebenszeichen weckt natürlich die Hoffnung auf ein neues Projekt der Beiden, die seit 2015 gemeinsam mit Reba McEntire in Las Vegas die erfolgreiche Show Reba, Brooks & Dunn: Together In Vegas spielen. Wir bleiben gespannt.

Hört hier die Setlist der Vegas-Show: