Nach zwei Konzerten als Backing-Band von Neil Young im Juli 2016 in Berlin und Leipzig und der Headliner-Premiere am 20. Oktober 2017 in Berlin werden Lukas Nelson & Promise Of The Real erneut für zwei Shows – präsentiert von Country & Co. – nach Deutschland kommen. Der 28-jährige Sohn von Country-Legende Willie Nelson spielt mit seiner sechsköpfigen Band in folgenden Städten: in Hamburg am 4. März 2018 im Knust und in Berlin am 5. März 2018 im Lido. Mit dabei hat er natürlich auch das im August 2017 erschienene Album Lukas Nelson & Promise Of The Real.

Natürlich muss das etwas Besonderes sein, der Sohn von Willie Nelson zu sein. Der Vater eine Country-Ikone. Dazu ein knorriger, aufrechter, liebenswerter, charismatischer Typ. Schauspieler, bekennender Kiffer, begnadeter Songwriter, unwiderstehlicher Performer. Aber auch: ein Mann ohne stilistische Limitierungen. So sind Willie Nelsons musikalische Gratwanderungen in Richtung Jazz, Blues und Rock fast genauso legendär wie sein meterdicker Country-Song-Katalog.

Lukas Nelson, heute 28 Jahre alt, ist mit dieser vielleicht letzten lebenden Country-Legende also aufgewachsen. Vermutlich hat er dessen Songs wie „On The Road Again“, „Funny How Time Slips Away“ und „Crazy“ mit der Muttermilch aufgesogen und sicher mehr Zeit in einem Nightliner oder im Backstage-Bereich einer Konzerthalle verbracht, als in Kindergärten und Schulen. Hat man da eine andere Wahl, als selbst Musiker zu werden?

Hat man. Vor allem, da Lukas auf der Trauminsel Maui aufwuchs. „Ich habe Fußball gespielt, war im Schwimm-Team, liebte es zu Surfen und Skateboard zu fahren“, sagt der in Austin geborene Modellathlet. Aber bei diesen besonderen Genen schlug die Liebe zur Musik natürlich durch. Voll und ganz sogar. Er sang leidenschaftlich als Kind, seinen ersten eigenen Song schrieb er bereits mit elf Jahren. So nach und nach verdrängten Noten und Rhythmen die Wellen und Fußbälle. „Irgendwann entschied ich mich für die Gitarre, ich war von ihr besessen, übte täglich zehn Stunden und richtete mein ganzes Leben danach aus“, sagt Lukas Nelson. Die erste Band, gemeinsam mit seinem Bruder Micah und weiteren Musikern ließ nicht lange auf sich warten.

Mit Lukas Nelson gastiert nun ein kommender Weltstar in Deutschland. Obwohl er in einer musikalischen Familie groß wurde, lernte der in Austin, Texas, Geborene sehr früh, dass man sich Originalität hart erarbeiten muss. Seitdem er vor zehn Jahren mit seiner Band Promise Of The Real anfing, eigene Songs zu spielen, hat Lukas Nelson auf Hunderten von Shows seine eigenen Erfahrungen gemacht und sich ein treues Publikum erarbeitet. Aber 2014 ist sicherlich der Wendepunkt seiner Laufbahn gewesen: Woodstock-Legende Neil Young holte sich Promise Of The Real als Backing-Band für The Monsanto Years (2015) ins Studio und nahm sie auch mit auf Welttour. Auch das gerade erschienene Neil Young-Album The Visitor wurde in Zusammenarbeit mit Promise Of The Real aufgenommen.

Tourtermine in Deutschland:

  • 04.03.18 – Hamburg (Knust)
  • 05.03.18 – Berlin (Lido)

Der Vorverkauf fängt am Freitag an, Tickets gibt es z.B. hier

Hört hier rein in Lukas Nelson & Promise Of The Real:

Ähnliche Artikel auf Country & Co.