Brad Paisley ist in jeder Hinsicht ein außergewöhnlicher Künstler. Die meisten seiner Songs schreibt der aus Glen Dale, West Virgina stammende Sänger selbst, und bringt dementsprechend oft seinen einzigartigen Sinn für Humor in die Botschaften ein. Gleichzeitig schreibt er aber auch wunderschöne, romantische Texte über einen besonderen Menschen in seinem Leben, seine Frau, Kimberly Williams-Paisley.

Wie bei jedem anderen Künstler erfahren Fans bei jedem Album ein bisschen mehr darüber, wer Brad Paisley eigentlich wirklich ist. Neben seinem riesen Talent als Gitarrist und Songschreiber, ist Paisley auch ein Künstler im ursprünglichen Sinne: Für seine bemerkenswerten Tourauftritte entwirft er sowohl die Sets als auch Bühnenbilder!

Wir finden es unglaublich und wollten euch deshalb 10 weitere Fakten über Brad Paisley präsentieren:

1.Noch bevor Paisley ein Teenager war, gründete er bereits seine eigene Band, die den Namen „C-Notes“ trug. Sie bestand aus Paisley selbst, seinem Gitarrenlehrer „Hank“ und zwei seiner Freunde.

2. Brad Paisley behält keine seiner vielen Auszeichnungen. Im einem Interview mit dem People Magazine gab er preis, dass er Erinnerungsstücke nicht allzu gern hat, und deshalb alle seine Awards seinen Eltern übergibt. Dafür hat er jedoch ein riesiges Sortiment an Gitarren.

3. Er und Schauspieler William Shatner sind Football-Buddies! Immer wenn sich Paisley in Los Angeles aufhält, geht er zu einer von Shatners großartigen Partys: „(…) einfach jeder ist dort, von Ben Stiller bis Patrick Stewart (…) es ist spitze!“ Paisley träumte selbst einmal davon für die Cleveland Browns zu spielen, beendete jedoch seine Karriere nach der High School.

4. Brad Paisley trinkt keinen Alkohol. Ja, der Mann der für einige der besten „Drinking Songs“ verantwortlich ist, bleibt nüchtern. Stattdessen kann man ihn oft mit einem Yoo-Hoo antreffen, einem seiner Lieblingsgetränke.

5. Sein Lieblings-Brad-Paisley-Song war „Alcohol“ , etwas ironisch, nicht? Jedoch gab er 2009 in einem Interview bekannt, dass sein neuer Favorit „Welcome To The Future“ sei, aus seinem American Saturday Night Projekt.

6. Anders als bei den meisten Künstlern ist die Band, die man zusammen mit Paisley auf der Bühne sieht, die gleiche, die auch auf seinen Alben zu hören ist. Normalerweise bestehen Musiklabels oft darauf geübte Studiomusiker aufnehmen zu lassen.

7. Bereits früh in seiner Karriere gründete Brad Paisley die Publishing-Firma Sea Gayle Music, die für unzählige der beliebtesten Songs unterschiedlicher Country-Künstler verantwortlich ist, darunter Garth Brooks, Darius Rucker, Josh Turner und viele weitere. In den letzten Jahren wurden auch einige Songschreiber von Sea Gayle bei Paisleys persönlichem Label Arista Records gesignt.

8. Er und Little Jimmy Dickens waren gute Freunde. Nachdem Paisley 1999 sein Debüt in der Grand Ole Opry feierte, lud er Dickens zum gemeinsamen Fischen ein. Seitdem konnte man Dickens, vor seinem Tod in 2015, in einigen von Paisleys Musikvideos wiederfinden.

9. 2002 lernte Paisley seine jetzige Frau bei dem Videodreh zu „I’m Gonna Miss Her (The Fishin‘ Song)“ kennen. Er engagierte sie in der Hoffnung, dass sie später mit ihm ausgehen würde. Im März 2003 heirateten die beiden.

10. Brad und Kimberly haben ein chaotisches Schlafzimmer. 2011 gab er in einem Interview zu, dass er oft mit schlammigen Boots durch sein Haus läuft: „Tief im Inneren, bin ich einfach ein West Virgina Hillbilly“.

Uns freut es! Hört euch hier noch einmal seine beliebtesten Songs an: