Der Countrysänger Jason Aldean kam vor 41 Jahren in Macon, Georgia zur Welt. Mit 14 Jahren hatte er seinen ersten Auftritt, zog dann nach seinem High School-Abschluss als Musiker durch den Südosten der Staaten. 1998 wurde er vom Musikverlag Warner-Chappell als Songwriter unter Vertrag genommen und zog daraufhin nach in die Country-Metropole Nashville.

Aber die Karriere als Musiker zündete nicht. Ganze fünf Jahre verbrachte der Sänger damit, einen Plattendeal abzuschließen und sein erstes Album zu veröffentlichen. Zwei Labels ließen ihn doch wieder fallen, unter anderem, da er die Aufnahmesessions zu häufig verschob. Frustriert und demotiviert beschloss Aldean schon Nashville den Rücken zu kehren, als ein Vertrag mit Broken Bow Records winkte, die sein Debütalbum veröffentlichten. Gleich seine erste Single „Hicktown“ konnte sich in den Top-10 der Countrycharts behaupten, und mit der zweiten Single „Why“ hatte Aldean seinen ersten #1-Hit.

Wir haben die Videos zu seinen 5 besten Songs zusammengestellt.

„Dirt Road Anthem“ (2011) ist der womöglich bekannteste Song Aldeans. Der Song schaffte es sogar bis auf Platz 7 der Billboard-Charts und verkaufte sich über 4 Mio. mal. Geschrieben wurde er von Country-Rapper Colt Ford und Country-Rocker Brantley Gilbert.

Die Ballade „Why“ (2005) gab Aldeans Karriere einen ordentlichen Schub. Der Song war die zweite Singleauskopplung seines Debütalbums und wurde sein erster #1-Hit. Seitdem ist der Sänger aus Macon, Georgia nicht mehr aus der Countryszene wegzudenken.

Über „Burnin´ It Down“ (2014) sagte Aldean selbst, dass der Song „baby making music“ ist. Seine neue Beziehung zur hübschen, blonden Sängerin Brittany Kerr brachte anscheinend neue Töne in den eher rustikalen Sänger hervor. Auch das Video wurde im recht erotisch gehaltenen Stil gedreht.

Mit „She’s Country“ hatte Aldean 2008 seinen zweiten #1-Hit. Der Song war die Vorabsingle von seinem dritten Studioalbum Wide Open. Eine gute Wahl!

2016 veröffentlichte Aldean sein siebtes Studioalbum They Don’t Know. Im Video zur zweiten Single „A Little More Summertime“ lud der Sänger Ehefrau Brittany Kerr als Co-Star ein.

 

Ähnliche Artikel auf Country & Co.