Anfang Oktober stand er noch im ausverkauften Tempodrom in Berlin im Zuge seiner Welttournee auf großer Bühne, heute gratulieren wir Brad Paisley herzlich zu seinem Geburtstag!

Der von Kritikern bejubelter Sänger, Songwriter, Gitarrist und Entertainer, der bereits mit 28 Jahren die Ehre erhielt in die Grand Ole Opry aufgenommen zu werden, veröffentlichte bereits elf Studioalben und eine Christmas-CD. Mit über 11 Millionen verkauften Alben, drei Grammy Awards, zwei American Music Awards, 14 Academy of Country Music Awards und 14 Country Music Association Awards (einschließlich Entertainer of the Year) gehört Brad Paisley mit nur 47. Jahren zu den Größten, die Country Music zu bieten hat.

Schon mit 8 Jahren lernte Paisley das Gitarre spielen von seinem Großvater und schrieb seinen ersten Song „Born on Christmas Day“ mit 13 Jahren, den er auch später auf seinem Brad Paisley Christmas Album veröffentlichte.

Seine Karriere begann der in Glen Dale, West Virginia geborene 1999, als seine Debütsingle „Who Needs Pictures“ von seinem gleichnamigen Debütalbum erschien. Den ersten #1 Hit hatte Paisley noch im gleichen Jahr mit „He Didn’t Have to Be“. Schnell wurde klar, dass er sich zu einer Größe in Country Music etablieren würde und wurde deshalb 2001 nicht nur für einen Grammy Award nominiert, sondern auch, wie bereits erwähnt, in die Grand Ole Opry aufgenommen.

Brad Paisleys erster #1 Hit

Bis 2007 hatte Paisley bereits fünf Studioalben veröffentlicht und erhielt für den #1 Song „Throttleneck“ von dem Album 5th Gear seinen ersten Grammy. 2008 ging er dann auf große Bonfires & Amplifiers Tour, wobei er von Künstlern wie Taylor SwiftKellie PicklerJack IngramRodney Atkins und Chuck Wicks unterstützt wurde. 2009 trat er zu Ehren der „Country Music at the White House“ auf und 2010 wurde er mit dem Entertainer of the Year Award ausgezeichnet, wobei er die Auszeichnung seinem verstorbenen Großvater widmete.

2015 wurde er als einer von dreißig Musikern auserwählt, um für das 50-jährige Jubiläum der CMA Awards den Song „Forever Country“ mit u.a. Keith Urban, Tim McGraw, Faith Hill, Little Big Town, Luke Bryan, Miranda Lambert, Blake Shelton, George Strait und Eric Church aufzunehmen. Von 2008 bis 2018 waren Paisley und Carrie Underwood Co-Moderatoren bei den CMA Awards.

Hört hier in seine größten Hits rein: