Im Oktober haben wir erstmals über das Line-Up des C2C-Festivals berichtet, das vom 6. bis 8. März stattfindet, jetzt wurden weitere Main- und Sidestage-Acts bekannt gegeben. Neu dazugekommen sind u.a. Old Dominion, Jimmie Allen, A Thousand Horses und Noah Schnacky. Tickets gibt es hier.

Old Dominion wurden zuletzt mit dem CMA Award für Vocal Group of the Year ausgezeichnet und stellten sich im Oktober im Rahmen der Sound of Nashville Konzertreihe dem deutschen Publikum vor.

Jimmy Allen hatte 2018 seinen großen Durchbruch mit „Best Shot“. Die offizielle Debütsingle wurde zum zweit-meist hinzugefügten Song der Country-Radio-Playlists des Jahres und erreichte Platz 1 der Country-Airplay-Charts.

A Thousand Horses sind bekannt für ihren Radio-Country-Sound gemischt mit Southern-Rock-Elementen. Ihren größten Erfolg feierten sie mit der Debütsingle „Smoke“.

Noah Schnacky gilt seit 2015 als unfassbares Singer-Songwriter-Talent. Sein Nashville-Debüt machte er 2018 während des CMA Fests in Blake Sheltons Ole Red.

Abseits des großen Spektakels wird es eine großartige Auswahl an Künstlern auf der Sidestage geben. Zu diesen gehören u.a. Singer/Songwriter Austin Jenckes, den einige schon vom Sound of Nashville kennen könnten, die Südstaatlerin Caylee Hammack, Tyler Filmore, der eine Mischung aus Country-Electronic-Pop präsentieren wird, und Joe Buck, der vor allem durch seine ehrlichen Texten inspiriert. Außerdem werden Kassi Ashton, die „teuflische Songwriterin“ (Rolling Stone), Kyle Daniel, mit seiner rostigen Stimme, Matt Lang, aus Maniwaki, Seaforth, ein australisches Duo, und Musiker, Produzent und Songwriter Tebey beglücken. Last but not least werden Tenille Arts, die bereits mit der jungen Taylor Swift verglichen wird, Willie Jones, der ebenfalls sein Debüt beim Sound of Nashville feierte, und Nik Wallner, einem Singer-Songwriter aus Deutschland, ihre C2C-Premiere feiern.

Hier der offizielle Trailer des C2C-Festivals 2020