Ein prophetischer Albumtitel: Im August 1990 gelang dem Country-Singer-Songwriter Garth Brooks mit seinem zweiten Album No Fences der Durchbruch. Der Longplayer kletterte bis auf Platz 1 der US-Country-Charts und knackte ebenfalls die Top-5 der Popcharts, über zwei Jahre lang hielt das Album sich in den US-Top-40. Die altehrwürdige Academy of Country Music kürte es zum Album des Jahres 1991. Als erstes Brooks-Album erschien No Fences auch in Europa, machte ihn auch bei uns zum Star.

Es ist immer noch Brooks erfolgreichstes Album. No Fences enthält einige seiner bekanntesten Songs, darunter „The Thunder Rolls“, „Unanswered Prayers“ und „Two of a Kind“. Hier erweiterte der Neo-Traditionalist seinen Sound in Richtung Country-Pop. Genau wie Elvis wisse Brooks, wie man die Unterschicht sexy mache, kommentierte Entertainment Weekly.