Die Karriere von Hank Williams Jr., Sohn von Country-Legende Hank Williams, zählt mit zu den außergewöhnlichsten, und hatte in den 80igern ihren Höhepunkt. Williams veröffentlichte zeitweise zwei Alben im Jahr. Der fünffache Grammy-Gewinner wurde ein Superstar.

Die Alben Family TraditionWhiskey Bent and Hell BoundHabits Old and NewRowdyThe Pressure Is OnHigh NotesStrong StuffMan of SteelMajor MovesFive-OMontana Cafe brachten ihm unzählige Hits ein. Zwischen 1979 und 1992 veröffentlichte Williams sage und schreibe 21 Alben (davon 18 Studioalben und drei Compilations), die alle mindestens mit Gold ausgezeichnet wurden. Kurzum: der Junior schien im Studio nichts falsch machen zu können.

In der letzten Oktoberwoche 1982 schaffte er jedoch etwas, das selbst für einen Erfolgskünstler wie Bocephus unfassbar sein durfte: Er platzierte sich mit neun Alben gleichzeitig in den Countryalbumcharts – und darunter war nicht einmal ein Compilation-Album. Ja, da darf man sich die Augen reiben.

Hört hier einige der besten Songs von Hank Williams Jr.:

Ähnliche Artikel auf Country & Co.