Am 13. Dezember 1989 erblickte Taylor Swift das Licht der Welt. Mittlerweile ist sie zu einer der größten Sängerinnen unserer Zeit herangewachsen. Bei den diesjährigen American Music Awards wurde sie als „Artist of the Decade“ ausgezeichnet, und ist gleichzeitig mit 29 AMAs die meist ausgezeichnete Künstlerin jemals. Auch das Billboard Magazine belohnte sie als erste „Woman of the Decade“. Um Taylors Geburtstag gebürtig zu feiern, werfen wir einen Blick zurück auf ihre bisherige Karriere:

2006 fing Taylors Karriere mit „Tim McGraw“ an. Die Sängerin schrieb den Song zusammen mit Songwriterin Liz Rose, als sie noch zur Schule ging. Zur Zeit der Veröffentlichung war sie gerade einmal süße sechzehn Jahre alt:

In dem Musikvideo zu „You Belong With Me“ (2009) spielt Taylor Swift gleich zwei Rollen. Der Song war die dritte Singleauskopplung ihres zweiten Albums Fearless:

Mit Speak Now (2010) konnte Taylor sowohl Kritiker als auch Fans von ihren herausragenden Songwriter-Fähigkeiten überzeugen, so auch in „The Story Of Us“:

Für das amerikanische Rolling Stone Magazin war „We Are Never Ever Getting Back Together“ der zweitbeste Song des Jahres 2012. Es wurde spekuliert, dass es in dem Song um Swifts gescheiterte Beziehung zum Schauspieler Jake Gyllenhaal geht:

Mit dem Album 1989 gab Taylor Swift 2014 bekannt, das sie Country Music verlässt. Gleichzeitig war es das erste Album, das in Deutschland mit Platin ausgezeichnet wurde. Die erste Single „Shake It Off“ wurde weltweit zu einem Megahit:

In „Look What You Made Me Do“ zeigte Taylor eine ganz neue Seite von sich, die eines „Bad-Girls“. Der Song erreichte 2017 in nur 24 Stunden über 8 Millionen Streams weltweit:

2019 veröffentlichte Taylor ihr siebtes Studioalbum Lover. Die gleichnamige Single ähnelt ihrem alten Sound, einer Mischung aus Country, Indie-Folk und Pop: