Heute wird er 83. Immer noch gibt Bobby Bare Konzerte, 2017 erschien sein jüngstes Album.

Seit den 1950er-Jahren hat der Countrysänger und Songwriter aus Ohio gut 30 Songs in die amerikanischen Countrycharts gebracht, darunter Klassiker wie die Folk-Hymne „500 Miles Away From Home“ und seinen Nr-1-Hit „Marie Laveau“ (1974). Nebenbei schob Bare die Karrieren von Waylon Jennings und Kris Kristofferson an.

2013 zog er in die Country Music Hall of Fame ein: Mit „seinem wachen Auge für gutes Songmaterial, seiner Anteilnahme am Werdegang anderer Künstler und mit seinem freien Geist“, präge er weiterhin die Szene, schreibt die Webseite der Institution. Herzlichen Glückwunsch!

Hört hier rein in Bobby Bares aktuelles Album: