Wie bei so vielen Countrystars (Tim McGraw, Garth Brooks) kam auch Jason Aldeans großer Durchbruch nicht gleich mit dem Debüt-, sondern erst beim zweiten Album. Aldeans zweiter Longplayer startete dafür im Sommer 2007 gleich auf Platz 4 der US-Popcharts und auf #1 der Countrycharts. Relentless brachte drei Singles in die US-amerikanischen Country-Singlecharts.

Der Albumtitel (Unerbittlich, Erbarmungslos) war treffend gewählt: An Stellen, wo andere Countrymusiker eine einsame Steelgitarre eingesetzt hätten, habe Aldean lieber eine dreckige elektrische Bottleneck-Gitarre genommen, kommentiert der Allmusic-Guide: Aldean lehne in Richtung Southern Rock á la 38 Special. Sein Duett mit Miranda Lambert auf dem Album sei dagegen ein „glühendes Juwel“. Eine gelungene Gratwanderung zwischen fett produziertem Nashville-Sound und rauem Country-Rock.