Kurze Quizfrage vorab: Was haben Kenny Chesney und Ernest Hemingway gemeinsam? Keine Idee? Keine Sorge, wir verraten es euch hier.

2010 wurde ein großer Erfolg für den Countrysänger Kenny Chesney: Sein Album Hemingway’s Whiskey erschien und ging durch die Decke. Platz 1 der Albumcharts, zudem vier Singles daraus auf Platz 1 der Countrycharts. Mehr geht kaum noch!

Von überall hagelte es positive Kritiken und mit allein in der ersten Woche 183.000 verkauften Exemplaren stieg das Album unmittelbar auf der #1 ein. Von den elf Tracks wurden gleich fünf Singles ausgekoppelt: „The Boys Of Fall“, „Somewhere With You“, „Live A Little“, „You And Tequila“ und „Reality“. Davon gingen mit Ausnahme von „You And Tequila“ alle auf die #1.

Zum Albumtitel äußerte sich Chesney damals in einem Interview und erklärte: „Ich saß in meinem Truck und ein Freund hatte mir Guy Clarks Album gegeben, das gerade erschienen war. Darauf gab es den Song [„Hemingway’s Whiskey“, Anm. d. R.], der handelte davon, dass man sein Leben in vollen Zügen lebt, seine Verantwortung wie ein Mann nimmt und keine Kompromisse eingeht. Sobald ich ihn hörte, wusste ich, dass ich ihn aufnehmen – und mein Album danach benennen wollte, denn er sagt einfach alles darüber aus, wie man sein Leben leben sollte und wie das Leben sein kann, wenn man aufhört an Limits zu glauben. Etwas, das auch in allen Büchern Hemingways eine Rolle spielt.“

 Hört hier noch einmal Hemingway’s Whiskey von Kenny Chesney:

Ähnliche Artikel auf Country & Co.