Sie waren so jung und schon so talentiert. Als am 21. Mai 2002 Little Big Towns nach ihnen selbst benanntes Debütalbum erschien, befand sich das Quartett noch weit von seinem Durchbruch entfernt.

2000 hatten Kimberley Schlapman und Karen Fairchild mit dem Sänger/Gitarristen Phillip Sweet bei Monument Records, dem Label der Dixie Chicks unterschrieben. Dazu stieß der dann der Sänger Jimi Westbrook.

Zwei Singles ihres Debütalbums erreichten die Top-40. Die Presse rief sie zu den rechtmäßigen Erben Fleetwood Macs aus. Heute verehren die Fans ihren Erstling wie eine Reliquie. Ein absoluter Klassiker zwischen Country und Pop.

Hört hier rein in das Debütalbum von Little Big Town: