Am 8. November erst erschien Luke Combs neues Album What You See Is What You Get, doch bereits jetzt bricht das #1-Album mehrere Rekorde. Mit 74 Millionen generierten Audio-Streams in einer einzigen Woche, wurde es zum meist gestreamten Country-Album aller Zeiten ernannt, wobei der vorherige Rekord bei 47,71 Millionen lag.

What You See Is What You Get ist ebenfalls erst der zweite Country-Longplayer in 2019, der die Spitze der Billboard All-Genre 200 Charts anführt. Nur Thomas Rhett schaffte es mit Center Point Road vor ihm.

16 von 17 Songs aus Combs neuem Album stiegen in die Billboard Hot Country Songs Charts ein. Dadurch überholte er Garth Brooks und brach den Rekord für die meisten „Einträge“ in einer einzigen Woche. Brooks stellte den Rekord mit 12 Songs gleichzeitig vom Grammy-nominiertem Album Seven 1997 auf.

Bereits im Juni zog Luke Combs durch die Veröffentlichung von seiner EP The Prequel mit Johnny Cash gleich auf. Die fünf Tracks landeten in der Top 25 der Billboard Hot Country Songs Charts, was ihn zum ersten Künstler seit 60 Jahren macht.

Live erleben könnt ihr den Ausnahmekünstler beim C2C-Festival 2020 in Berlin, bei dem er als einer der Headliner auftritt. Alle weiteren Infos zum Festival im März findet ihr hier.

Hört euch nochmal das #1-Album an: