Kacey Musgraves erfindet sich (ein bisschen) neu und bleibt sich selbst dabei treu: Im Video der jüngsten Single „High Horse“ aus ihrem aktuellen Album Golden Hour muss sie als Büro-Angestellte den Mundgeruch und andere Peinlichkeiten ihres Chefs ertragen, der einfach nicht vom hohen Ross absteigen will. Nach Feierabend reitet die schöne Texanerin dann auf einem weißen Pferd in eine Disco.

In „High Horse“ macht die kluge freigeistige Country-Lady einen Ausflug in den 1970er-Disco-Pop á la Bee Gees. Zusätzlich zur Album-Version ließ sie zwei Remixe anfertigen, die sie sie noch mehr in die Clubecke rücken. Wo Miley Cyrus und Lady Gaga so einen Pop-Country-Crossover von der anderen Seite des Tellerrands aus wagten und dabei „etwas ins Stolpern kamen“, bleibe Musgraves hier ganz souverän und authentisch, urteilte das Pitchfork-Magazin. Musgraves ließ sich noch nie in die Schublade stecken. Um ihr Standing in der Country-Szene muss sie sich keine Gedanken mehr machen.

Womöglich kam ihre Lust zur Pop-Inszenierung während ihrer jüngsten Tour mit dem englischen Sänger Harry Styles (One Direction), mutmaßte kürzlich der Rolling Stone. Am 17. und 18. Oktober kommt Musgraves für zwei Konzerte nach Hamburg und Berlin. Infos dazu gibt es hier.

Ähnliche Artikel auf Country & Co.