Mit seinen Songs „Take Me Home, Country Roads“ und „Annie’s Song“ feierte John Denver große Erfolge – am 12. Oktober 1997 aber verunglückte der Country- und Folkmusiker im Alter von nur 53 Jahren.

Geboren als Henry John Deutschendorf, wurde er später unter dem Namen John Denver als Sänger, sowie als Umwelt- und Friedensaktivist bekannt und zählte seither zu den erfolgreichsten Folkmusikern der frühen 70er Jahre. Denver war ein leidenschaftlicher Flieger und auch an seinem Todestag war der Sänger mit einem einmotorigen Glasfaserflugzeug unterwegs. Er selbst saß am Steuer der Maschine, als er über der Bucht des kalifornischen Monterey abstürzte. Obwohl Denver über 2.700 Stunden Flugerfahrung besaß und er – entgegen aller Gerüchte bezüglich Trunkenheit am Steuer – zum Unfallzeitpunkt nicht unter Alkoholeinfluss stand.

Untersuchungen nach dem Unfall ergaben, dass der Tank die Ursache war. Denver vergaß bei einer Durchstartübung zuvor auf den volleren Tank umzustellen, wodurch der Motor letztendlich stoppte. Es schien, als habe er während des Fluges versucht den hinter dem Piloten angebrachten Tankwechselschalter zu bedienen, und verriss dadurch das Steuer. Das Prekäre daran war jedoch, dass er das Flugzeug erst kurz zuvor kaufte und bereits für wenige Tage nach dem Unglück einen Werkstatt-Termin zum Umbau des Schalters vereinbart hatte.

Hört euch hier The Ultimate John Denver Playlist an: